Der Energieumsatz des Menschen verändert die natürliche Umwelt.
Das Endprodukt ist letztlich immer Wärme, was zur örtlichen Temperaturerhöhung - z.B. in den Städten - beiträgt.

Die Staaten mit dem höchsten Energieverbrauch pro Kopf der Bevölkerung sind:
Qatar, Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain, Kanada, Norwegen, Kuwait, Island und USA.

<World mapWorld map
© 2013 Erstellt von der WeserStrom Interessengemeinschaft, Bremen (Germany). Alle Rechte vorbehalten.

Die Weltkarte zeigt die Staaten der Erde je nach Energieverbrauch unterschiedlich gefärbt. Die Zahlen beruhen auf Angaben aus dem Jahre 1997 (Quelle: CIA - The World Factbook) und sind die Summe aus dem Verbrauch der privaten Haushalte, der Industrie, dem Verkehr und der öffentlichen Einrichtungen. In den folgenden zehn Jahren bis 2007 hat sich an den Verhältnissen nicht viel geändert, nur Singapur gehört aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung inzwischen auch zu den Staaten mit dem höchsten Energieverbrauch pro Kopf (Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung). Zum Vergleich: Die USA verbrauchten pro Kopf rund 120.000 kWh, Deutschland 51.000 kWh; der mittlere Verbrauch an elektrischem Strom beträgt bei einer vierköpfigen Familie in Deutschland etwa 5.000 kWh im Jahr.
Erstellt am 08.01.2013